Sensoren

Lösungen von hoher Präzision

Sensoren von hoher Präzision benötigen Maschinen von hoher Präzision.

Der Sensorbereich ist eines der traditionellen Wirkungsfelder von Unitechnologies. Auf diesem Gebiet findet man alle durch sysmelec® erbrachten Leistungen, wie Beratung, Machbarkeitstests und Realisierung von Prototypen, sowie die Produktion von Maschinen der Montagetechnik, der Handhabung, für Messungen, für Versuche und andere.

Bedingt durch die Miniaturisierung der Komponenten verlangt die Industrie innovative Lösungen, um die Sensorik mit den externen Schnittstellen wie Stecker, Drähte und PCB`s verbinden zu können. Unitechnologies hat mta®-Löttechniken entwickelt, die perfekt an diese Einschränkungen angepasst sind. Das Laserlöten ist eine sehr häufig verwendete Lösung wegen der Präzision, der Schnelligkeit und dem Vorteil des berührungslosen Kontakts mit den Teilen. Das Kolbenlöten hingegen hat den Vorteil, sich den Lötanwendungen von elektrischen Anschlüssen in einer gewissen Weise anzupassen.

Das volumetrische Dosieren mta® ist eine Schlüsseltechnik in der Sensorproduktion. Es ermöglicht das präzise Dosieren von 1K- oder 2K-Produkten auf Sensoren, wie z.B. Dichtheitsraupen oder Schutzschichten/Schutzlack. Unitechnologies verfügt über eine grosse Dosiererfahrung in unzähligen Produktfamilien und in spezifischen Anforderungen, welche das Auftragen dieser Materialien erfordern. Die hergestellten Dosiergeräte werden in Produktionsanlagen montiert und ermöglichen dadurch stark erhöhte Produktionstaktzeiten.

Die sylas®-Laseranwendungen sind hier gut vertreten, insbesondere durch sehr zahlreiche Fälle des Laserlötens, sei dies durch die Realisierung von Lötraupen oder durch das Punkt-für-Punkt-Löten. Mit dieser Technologie werden sehr häufig Komponenten mit komplexer Geometrie und in ein Arbeitsvolumen von 1 dm³ aufgeteilt bearbeitet.